Jugendliches Teenie liegt entspannt im Grad und hebt seine Hand vor die Augen
Die neue Wohlfühl-Philosophie des Müßiggangs

Niksen - die Kunst des Nichtstuns

Die neue FeelGuad-Philosophie heißt „Niksen“ – Kunst des Nichtstuns mit Dr. FeelGuad

Grüß Gott, ihr fleißigen Bienchen und Rastlosen! Heute bringt euch DR. FeelGuad eine revolutionäre Philosophie näher, die euer Leben auf den Kopf stellen wird – Niksen, die hohe Kunst des Nichtstuns. Lasst uns die Magie des Innehaltens entdecken und lernen, wie wir durch bewusstes Nichtstun unsere Akkus wieder aufladen können.


Niksen: Nichtstun als neue Wohlfühl-Strategie

"Niksen", meine Lieben, kommt aus dem Niederländischen und bedeutet schlicht und ergreifend "Nichtstun". In einer Welt, in der Effizienz und Produktivität oft wie zwei riesige Maßkrüge über unseren Köpfen schweben, ist Niksen das entspannte Sitzen im Biergarten, ohne auf die Uhr zu schauen.

Langeweile Aushalten: Ein ungewohntes Vergnügen

Wir haben es verlernt, einfach mal stillzusitzen, zu sinnieren oder in den Tag zu träumen. Dabei ist Langeweile nicht der Feind, sondern ein versteckter Freund. Wie ein stiller Begleiter, der uns daran erinnert, dass das Leben nicht immer ein Oktoberfest sein muss.

Müßiggang: Das verkannte Glück

Müßiggang hat einen schlechten Ruf – wie ein verschüttetes Helles auf dem Dirndl. Aber in Wahrheit ist es eine Kunst, eine Fähigkeit, die es wert ist, kultiviert zu werden. Nichtstun ist nicht Faulheit, es ist ein bewusster Akt der Erholung und des Innehaltens.


Warum ist es in der modernen Welt so schwierig und verpönt, nichts zu tun?

Wir sind Gestresste und Getriebene! In einer Welt, die schneller tickt als eine bayerische Kuckucksuhr, ist Inaktivität fast so verpönt wie ein lauwarmes Radler.

Die ständige Erreichbarkeit und Produktivitätskultur

  • Immer online: Wir leben in einer Welt, in der wir ständig online und erreichbar sind. Wie ein Bierzelt, das niemals schließt – der Trubel hört nie auf.

  • Produktivitätsdruck: Die Gesellschaft misst den Wert oft an Produktivität. Nichtstun wird mit Faulheit gleichgesetzt, als ob man den ganzen Tag nur Brez'n essen würde, ohne sie zu backen.

Die Angst, etwas zu verpassen

  • FOMO (Fear of Missing Out): Die Angst, etwas zu verpassen, ist wie ein nervöser Tanz auf dem Volksfest. Man will überall dabei sein und nichts verpassen.

  • Ständige Reizüberflutung: Unsere Sinne werden täglich mit so vielen Informationen bombardiert wie ein Maibaum mit Girlanden.


Abschalten, aber richtig: Niksen in der Praxis

Na, bereit für ein bisschen Ruhe in eurem Leben? DR. FeelGuad hat ein paar Tricks auf Lager, um euch dabei zu helfen, in dieser hektischen Welt einen Gang runterzuschalten und die Kunst des Nichtstuns zu genießen.

Digital Detox

  • Bewusste Offline-Zeiten: Legt eure elektronischen Geräte beiseite, wie ein Wanderer seinen Rucksack nach einem langen Marsch. Schafft euch täglich bewusste Offline-Zeiten.

  • Benachrichtigungen ausschalten: Schaltet die ständigen Benachrichtigungen aus. Ihr braucht nicht auf jedes Läuten zu reagieren, als wärt ihr ein dressierter Dackel.

Einfache Freuden wiederentdecken

  • Tagträumen erlaubt: Erlaubt euch, einfach mal aus dem Fenster zu schauen und den Gedanken freien Lauf zu lassen. Wie ein kreativer Geist, der in den Wolken neue Bilder entdeckt.

  • Natur genießen: Geht raus in die Natur, atmet frische Luft und genießt die Stille. Wie ein ruhiger Tag am See, fernab des Trubels.

  • Kaffee in Ruhe genießen: Nehmt euch die Zeit, euren Kaffee zu genießen, ohne dabei aufs Handy zu starren. Wie ein kurzer Urlaub für den Geist.

  • Hobbys ohne Leistungsdruck: Widmet euch Hobbys, die keinen Produktivitätsdruck erzeugen. Ob Garteln, Malen oder Musizieren – es geht um den Spaß, nicht um die Leistung.

Selbstakzeptanz und das Setzen von Grenzen

  • Selbstakzeptanz üben: Akzeptiert, dass es völlig in Ordnung ist, mal nichts zu tun. Ihr seid mehr wert als eure Produktivität.

  • Grenzen setzen: Lernt, Nein zu sagen. Ihr müsst nicht auf jeder Hochzeit tanzen.

  • Warten ohne Ablenkung: Verbringt die Wartezeit an der Bushaltestelle einfach mal damit, die Welt zu beobachten. Wie ein stiller Beobachter auf einem Volksfest.

Mit diesen Strategien könnt ihr lernen, euch von der Hektik der modernen Welt nicht verrückt machen zu lassen und euch bewusst Auszeiten zu gönnen. Denkt dran, meine Lieben, das Leben ist kein Wettrennen. Manchmal ist der beste Weg, vorwärts zu kommen, innezuhalten und einfach zu sein.

Neue Kraft schöpfen durch bewusstes Nichtstun

Indem ihr euch bewusst Zeit nehmt, nichts zu tun, ladet ihr eure mentalen Akkus auf. Niksen ist wie ein geheimes Elixier, das euch neue Energie und Kreativität schenkt.

Also, meine Lieben, lasst uns gemeinsam das Nichtstun zelebrieren. Schaltet ab, lehnt euch zurück und genießt die süße Kunst des Müßiggangs.

Bis zum nächsten Mal – entspannt euch, träumt groß und bleibt immer FeelGuad!

Anmeldung zum kostenfreien DR. FeelGuad-Newsletter

Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Anrede
   
Datenschutz*
 
Einwilligung



Gönn dir ein FEELGUAD-Leben bei der BKK Faber-Castell & Partner